"Astrologische Symbolaufstellungen"

nach Ilka Plassmeier

3 Seelenanteile stehen Dir gegenüber :-)

Das Schlussbild

Die Verbindung mit Deinem Seelenanteil

Der Aufstellungsteppich

Wenn Du weist, in welchem Haus in Deinem Geburtshoroskop die Sonne steht,

dann kennst Du deinen Platz am Teppich :-)

Eine Einzellaufstellung

Anstelle des Aufstellers und der Stellvertreter stehen Holzfiguren

Die Astrologische Symbolaufstellung – jedes menschliche Problem hat einen tieferen Sinn oder Hintergrund, ganz gleich, ob es sich um ein partnerschaftliches, familiäres, existenzielles oder ein gesundheitliches Problem handelt. Will ein Mensch ganzheitlich „heilen“ bzw. sich weiterentwickeln, sollte er neben Körper und Geist auch auf seine Seele hören.

Die Astrologische Symbolaufstellung zeigt den seelischen Hintergrund für die aktuelle Blockade. Was ist die Ursache für das Problem? Im Gegensatz zu vielen anderen Aufstellungsmethoden wird hier die Ursache sichtbar – egal, ob die Ursache in einer Familienverstrickung, einer Übernahme von einem Ahnen, einem blockierten Seelenanteil (also eine Seelenrückholung), bei einem verlorenen Zwilling, bei Überlebensstrategien oder auch in früheren Inkarnationen (Karma-Aufstellung) liegt. Bei einem Date mit der Seele zeigt sich das ganze Spektrum der Lösungswege auf tiefer seelischer Ebene und man erhält seine ausgelagerten Anteile, Fähigkeiten, Kräfte und Potentiale zurück, damit man anschließend gelöst neue Wege gehen kann.

Man braucht nicht vor der Gruppe sein Anliegen schildern. Ich frage die Aufstellungsanliegen vorab per Mail ab.

Ca. 10-14 Tage vorher soll man sich als Aufsteller hinsetzen und alles aufschreiben, was belastet, stört und was man bisher nicht gelöst bekommen hat. Diese Aufzeichnungen schickt man mir dann vor dem Seminar zu, damit ich weiß, worum es geht.

Bei Gruppenaufstellungen:

Der Aufsteller kann wählen, ob man als Aufsteller einen Hauptstellvertreter haben möchte, oder ob man selbst als Original die ganze Aufstellung erleben möchte. Wer sich gerne selbst “betuppt” oder ein wenig Angst hat, sollte einen Stellvertreter wählen. Wer sich jedoch richtig fühlen möchte und alle Emotionen erleben möchte, darf nun als Original die Aufstellung von Anfang bis Ende erleben.

Wenn wir uns dem tieferen Sinn eines speziellen Problems nähern wollen, können wir auf symbolische Hilfsmittel zurückgreifen. Die Astrologie als Symbol- und Bildersprache eignet sich hier sehr gut. Das System der Astrologischen Symbolaufstellung wurde aus der „Systemischen Familientherapie“ nach B. Hellinger und den klassischen Horoskopaufstellungen entwickelt. Die Grundlage für diese Aufstellungsart sind die Elemente des individuellen Geburtshoroskops (Radix) zur Klärung eines Anliegens oder einer Fragestellung. Mit Hilfe von Stellvertretern, welche die Rolle von Planeten, Symbolen, Familienmitgliedern, etc. übernehmen, können Probleme erkannt, verstanden, bearbeitet und abgelöst werden. Blockaden, Hemmungen und alte Muster werden aufgelöst.

Von dem Klienten, der sein Problem gelöst haben möchte, werden die exakten Geburtsdaten benötigt. Hierzu zählen das Datum, der Ort und die Uhrzeit der Geburt, die beim Standesamt der Stadt, in der man geboren wurde, erfragt werden kann.

Der Klient stellt sich auf einen runden Teppich, der den astrologischen Häuserkreis darstellt, auf die Stelle der Sonne im Geburtshoroskop. Dann werden weitere Planeten, Symbole, Familienmitglieder, etc. mit Stellvertretern besetzt, die im Horoskop und im Leben wichtige Positionen einnehmen. Diese Stellvertreter werden entsprechenden Häusern zugeordnet und dann nachgefragt, was sie fühlen und ob sie zu den anderen Bezug haben. Die Aussagen der einzelnen Stellvertreter sind verblüffend und wenn sie Menschen darstellen sehr realistisch, obwohl der Stellvertreter das Original nicht kennt. Sie betreten ein „wissendes Feld“, das durch sie sichtbar gemacht wird.

Ziel dieser Arbeit ist das „Sichtbarmachen der aktuellen Seelenthematik“ und das Sichtbarmachen des Hintergrunds der aktuellen Lebenssituation. Nachdem das aktuelle Thema sichtbar ist, werden Lösungsmöglichkeiten nach den Vorgaben der astrologischen Symbolik dazugestellt. Hierbei handelt es sich um ein Seelenbild, das im realen Leben nicht erkannt wird.

Im Ablauf der Aufstellung erlebt der Klient figürlich – und zwar über die zur Aufstellung gehörenden Seminar-Teilnehmer – was das aktuelle Thema seelisch spiegelt, wo es herkommt und wo die Lösung liegen kann. Über diese Arbeit soll der Klient seine eigene Kraft und Stärke erspüren und erkennen, dass alte Muster nicht mehr benötigt werden, da sie nur hinderlich sind. Es werden auch Entwicklungsverläufe innerhalb der eigenen Familien-Struktur offen gelegt. Dabei zeigt sich, aus welcher Ecke der Familie mögliche emotionale Gedankenmuster stammen, von denen die eigene Persönlichkeit möglicherweise belastet ist. So ist es möglich, „das Übel an der Wurzel zu packen“ und die Muster aufzulösen.

Diese Art der Aufstellung liefert erstaunliche Ergebnisse und ist eine zusätzliche Möglichkeit, um gezielte und praktische Unterstützung bei Problemen zu bieten. Es soll nicht nur das Alltagsleben erleichtert werden, sondern vor allem soll die Astrologische Symbolaufstellung das eigene innere Potenzial freisetzen, damit eine Wandlung und Transformation zugelassen werden kann. Eine Methode feinstofflicher Selbsterkenntnis.

Je unvoreingenommener der Klient in die Aufstellung geht, desto besser und effektiver kann die Aufstellung auf ihn wirken. Erfahrung im Aufstellen ist nicht von Nöten, nur Offenheit und die Bereitschaft auf die eigenen Gefühle zu vertrauen und in den Körper hineinzuspüren. Er wird den Kosmos in sich selbst entdecken.

Die Astrologische Symbolaufstellung ist spielerisch; mal ernst, mal lustig – aber immer effektiv. Verborgenes kommt ans Tageslicht: Trauriges, Heiteres, Sehnsüchte, Verdrängtes und neue Perspektiven und Wege. Die alltägliche Astrologie oder erstellte Horoskope spielen sich auf rationaler Ebene ab. Hier geht sie direkt in den Körper und das Energiefeld des Einzelnen. Diese Methode trainiert zudem die eigene Sensibilität – bei jedem Teilnehmer, unabhängig davon, ob man Klient ist oder als Stellvertreter teilnimmt.

Die Astrologische Symbolaufstellung geht sanfter und lösungsorientierter vor, als eine Familienaufstellung. Ziel der Astrologischen Symbolaufstellung ist, dass der Klient in seine eigenen Schuhe kommt und seine eigenen Fähigkeiten spürt und sich nicht mehr von Familienmustern oder ähnlichen fehlleiten lässt.

Betrachtet man den Menschen ganzheitlich, hängt jedes Problem auf einer Ebene mit einer anderen Ebene zusammen (Körper-Geist-Seele). Allerdings haben wir verlernt auf unseren Körper und unsere Seele zu hören. Oft äußert sich ein seelisches Problem erst bewusst auf der körperlichen Ebene. Der Körper wird dann zum Träger von nicht geheilten seelischen Verletzungen oder Blockaden. Mit seiner bildlichen Symptomatik drückt er dann wörtlich aus, was wir mit unserem Bewusstsein nicht wahrhaben können/wollen.

 

Gelegentlich weisen Krankheiten jedoch auf „Verstrickungen“ mit Familienmitgliedern hin. Aus unbewusster Liebe tragen wir etwas für Partner, Kinder oder Angehörige. Ungelöste Konflikte im Familienverbund tauchen oft bei einem Familienmitglied als körperliche Beschwerde auf, wie um nicht in Vergessenheit zu geraten.

 

Manche Krankheitsbilder stellen auch eine Erinnerungsstruktur dar. Eine Krankheit oder ein Leiden tritt auf, um an ein Erlebnis aus der Kindheit (z.B. Unfall = Schock) zu erinnern. Damals war der Schock überlebenswichtig und nützlich. Im Erwachsenenalter wird dieser (Schutz-)Mantel aber zu eng und er sollte abgearbeitet werden. Das Bewusstmachen und Ablösen des Hintergrunds der körperlichen Beschwerden hilft das Problem auch auf körperlicher Ebene zu lindern.

Eine Einzellaufstellung auf dem Brett

Ist es einem sehr Unangenehm sich oder mit seinem Problem mit bei anderen Menschen zu öffnen, kann man auch die gleiche Arbeit auf dem Brett statt auf dem Teppich zu machen.

Hierfür werden als Stellvertreter Holzfiguren aufgestellt. Die Wirkung hat es die gleiche, nur ist es für den Aufsteller anstrengender, da er sich in jede Figur selbst rein fühlen muss.

Auch die Eigendynamik die eine Gruppenaufstellung hat, ist meist in einer Einzellaufstellung geringer.

Es hat aber auf jeden Fall die gleiche Wirkung, wie eine Aufstellung auf dem Teppich J

 

(Text kommt größtenteils © llka Plassmeier)

Gaube an Wunder

und sie werden geschehen :-)

© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com